Du bist technisch interessiert und dich faszinieren Maschinen und Roboter?

Dann ist unsere Sonderausstellung zum „Talentmobil“ genau das Richtige für dich!
ACHTUNG: Die Sonderausstellung auf der BIM gibt es nur am Samstag, 06.05.2017.

Schwerpunkt der Sonderfläche zum „Talentmobil“ sind zahlreiche Mitmach-Stationen, die in moderne mechatronische Systeme und Robotik einführen und dir einen Einblick in die Anforderungen und Möglichkeiten von Digitalisierung und Automatisierung auf verschiedenste Berufsfelder aber auch der Lebenswelt geben.

Zur Robotik stehen der BB8 – das Modell des neuen Roboterballes aus Star Wars -, der LEGO Mindstorms EV3-Roboter sowie als Prunkstück der humanoide NAO-Roboter zur Verfügung.
Alle diese Roboter sind funktionsbereit und führen ihr Können vor.

Mit einem 3D-Drucker und einer professionellen, automatischen Styroporschneidemaschine kannst du moderne Produktionsverfahren unter dem Motto „Von der Idee zum Produkt“ in ihrer Programmierung und Arbeitsweise erfahren.

„Fenster auf? Heizung aus!“ – mit einem voll funktionsfähigen Smarthome-Modell werden Möglichkeiten zur Gestaltung der Lebenswelt mit automatischen Funktionen dargestellt. Tablet-gesteuert können Jalousien bewegt, Türen geöffnet oder Lampen gedimmt werden.

Moderne Industrie-Produktionsumgebungen werden dir mit den Modellen des FESTO-MecLabs, der Fischertechnik Industrierobotik und dem Automation-Starter-Kit an verschiedenen Funktionsmodellen anschaulich und in Betrieb verdeutlicht. Förderbänder und Greifarme, Hochregallager oder automatische Händetrockner – all dies wird mit professionellen Steuerungseinrichtungen zum Leben erweckt.

An den Stationen kannst du unter Anleitung der Betreuer selbst Hand anlegen, um die jeweiligen Exponate in Betrieb zu nehmen.

Von 11 bis 15 Uhr finden zur vollen Stunde jeweils halbstündige Workshops statt. Hier kannst du etwas tiefergehende Eindrücke in die Programmierung und den Betrieb gewinnen. Vorgestellt werden in zwei parallelen Workshops die Programmierung eines Robotermodells sowie die Fertigungsschritte beim Betrieb der Styroporschneidemaschine, bei dem du dein eigenes Profil als Scherenschnitt in Windeseile selbst programmierst und fertigst.

Weiterhin wird auf der Sonderfläche das Cargo Pedelec Projekt der Hochschule Bochum vorgestellt. In diesem Projekt wurde ein Lastenfahrrad (Cargo Bike) von Studierenden elektrifiziert und erprobt. Das entwickelte Fahrrad „CP1“ dient nun als Technikträger für Versuche in studentischen Praktika, als Dienstfahrzeug der Hochschule Bochum und als Botschafter für Alternative Elektromobilität. Hier stehen Studierende bereit, dir diese moderne Form des „Problem basierten Lernens“ an der Hochschule Bochum vorzustellen, in denen studentische Teams selbstverantwortlich größere Projekte umsetzen.

Dies gilt natürlich besonders auch für das Solar Car, das von Studierenden des „Solar-Car-Teams“ der Hochschule Bochum vorgestellt wird. Mit diesem Vorzeigeprojekt wurden in den Vorjahren schon zahlreiche Preise gewonnen, mit dem „Solar World Gran Tourismo“ gelang die erste rein solarbetriebene Weltumrundung im Jahr 2011/12.

Unter dem Motto „Ich finde Techniktalente“ verschafft das Talentmobil durch attraktive naturwissenschaftliche und technische Experimente vertiefende Einblicke in solche Studien- und Berufsfelder. Dazu wird das Talentmobil zukünftig mit seiner hochwertigen Technikausstattung an Schulen in Bochum und Umgebung fahren, um in Veranstaltungen zum selbstständigen Experimentieren Schülerinnen und Schülern Hilfestellung bei der eigenen Interessensfindung zu geben.

Das Talentmobil der Hochschule Bochum ist Teil des Landesprogramms „Talentscouting“, an dem auch die Ruhr-Universität beteiligt ist. Der Einsatz des Fahrzeugs an Schulen und außerschulischen Standorten erfolgt mit Unterstützung des zdi-Bildungsnetzwerkes IST.Bochum.NRW .

Talentmobil